Wer gehört zur BauDatenbank?

Wer gehört zur BauDatenbank?

Die BauDatenbank GmbH ist gesellschaftsrechtlich und organisatorisch fest in der deutschen Baustoffbranche verankert. Zu ihren Mitgliedern zählen die marktführenden Hersteller von Bauprodukten und alle relevanten Handelsorganisationen, Handelskooperationen und -konzerne.

Die BauDatenbank GmbH arbeitet im Auftrag des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel e.V. Der Verband zählt rund 930 Mitgliedsunternehmen mit 2.200 Betriebsstätten und erfasst mehr als 85 % aller Baustoff-Fachhändler.

Vertreter der BauDatenbank GmbH arbeiten mit in der Arbeitsgruppe Elektronischer Datenaustausch, die vom Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB e.V. eingesetzt wurde, um die Prozessoptimierung durch elektronische Kommunikation in der Baustoffbranche voranzutreiben.

Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB e.V.

Vertreter der BauDatenbank GmbH bilden mit Experten aus Handel und Industrie den Lenkungsausschuss der Arbeitsgruppe Elektronischer Datenaustausch, in dem die konkrete Normierungs- und Standardisierungsarbeit für die elektronische Kommunikation in der Branche geleistet wird.

Die Heinze GmbH ist entscheidender Mitinitiator der BauDatenbank. Das Unternehmen entwickelt seit mehr als 45 Jahren zielgruppengerechte Kommunikationslösungen rund um den Bau. Mit seinen crossmedialen Angeboten, der hauseigenen Marktforschung und vielfältigen Services unterstützt es Industrie und Handel der Baustoffbranche auf dem Weg zu ihren Kunden. Im Zentrum der Heinze Medien-Angebote steht www.heinze.de, die Online-Plattform für Informationen im Baubereich.

Heinze und das Tochterunternehmen BauDatenbank sind seit 2007 Teil der DOCUgroup, eines international tätigen und in Deutschland marktführenden Informationsdienstleisters der Baubranche für Produktinformationen, Objektinformationen, Direktmarketing und Marktforschung.

© baudatenbank.de 2017 - Wer gehört zur BauDatenbank?

1096052